Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde e.V.

... mit Freunden feiern

Die Pressköpp

Es war im Jahre 2002 als beschlossen wurde, eine Kindersitzung ins Leben zu rufen. Diese sollte dann auch eine dauerhafte Einrichtung der Burkhardsfeldener Fasching werden. Natürlich brauchte man kurzer Hand eine Kapelle, die musikalisch das Programm begleiten sollte. Also fragte man Thomas Schütz und Torsten Gans, Instrumentalisten, die die „Ten Löffel“ schon jahrelang begleiten, am Samstag vor der Sitzung ob sie am Sonntag diesen Part nicht

übernehmen wollten. Zögerlich sagte sie als bald zu. Da beide keine Führungsinstrumente spielten, wurde noch Uwe Damm aus Reiskirchen "gebucht". Nun hatten sie den Grundstock einer "Band" zusammen. Uwe Damm am Akkordeon, Torsten Gans am Schlagzeug und Thomas Schütz Gesang und Gitarre. 

Am Tag der Kindersitzung 2002 wurde um 09:00  Uhr kurz geprobt, bis es dann um 14:11 ernst wurde. Alle drei waren von der letzten Nacht mehr oder weniger gezeichnet und somit war es ein richtiges Wagnis zu spielen. Dicke Augen ließen die Texte kaum erkennen und heisere Stimmen ließen diese kaum dem Publikum vermitteln. Der Erfolg gab ihnen dann doch recht.  Auf die Frage, wie Sitzungspräsident Bruno Krenschker uns ansagen solle, kam auf Grund der schon erwähnten letzten Nacht schnell der Name Pressköpp zustande. Ein Blick in die gequälten Gesichter reichte da wohl. 
2004 verstärkte man sich mit dem Bassisten Michael Weisbecker, genannt Whithy und so wurde aus den "drei Pressköpp" die "vier Pressköpp" und eine etablierte Faschingsband.
2008 schied dann Torsten Gans aus privaten Gründen aus, sodass man auf der Suche nach einem adäquaten Nachfolger war.  Nach langem Suchen stieß dann Uwe Keller, genannt Kecke in die Pressköppreihe und macht erfolgreich aus dem Trio wieder ein Quartett.
2010 musste Uwe Keller aus gesundheitlichen Gründen die Pressköpp verlassen, sodass diese wieder ohne Schlagzeuger waren. Nach einer kurzen Zeit engagierte man Jörg Huber. Er war ein toller Ersatz. Dieser  wurde jedoch  von vielen Bands als Schlagzeuger gebucht, sodass dann nach zwei weiteren Jahren die Band wieder ohne Schlagzeuger dastand.  
Von nun an entschloss man sich, Plan B in die Tat umzusetzen, sodass die Pressköpp mit viel Mühe und monatelanger Arbeit den Part des Drummers elektronisch bis heute meistern.
Die Kapelle begleitet seit der Kampagne 2007/2008 als die Burkhardsfeldener Faschingshausband alle drei Sitzungen der Burkhardsfeldener Faschingsfreunde.
Das Motto der Gruppe ist nach wie vor Stimmung machen und so soll es auch bleiben und überhaupt:  
"Da simma dabei, das ist prima..."