PRESSE - PRESSE - PRESSE

---   Pressemitteilungen 2012   ---   Pressemitteilungen 2012  ---   Pressemitteilungen 2012  --

 

11. Burkhardsfeldener Kinderprinzenpaar wurde inthronisiert.

Prinz Johannes II.  und Prinzessin Lara I. übernahmen das Zepter für die Kampagne 2012/13.

Am 11.11.2012 um 11.11 Uhr war es in Burkhardsfelden endlich soweit. Zum einjährigen traf man sich am Gründungstein um die 5. Jahreszeit einzuläuten und traditionsgemäß die Fastnachtskampagne in Burkhardsfelden zu eröffnen. Danach ging es in die Gaststätte Graf, wo man bei einem leckeren und abwechslungsreichen Luch zünftig die Fünfte Jahreszeit einläutete. Dies wurde auch, wie in den vergangenen Jahren zuvor zum Anlass genommen das alte Kinderprinzenpaar, Prinz Alexander I. und Prinzessin Ivy I. mit Hofmarschall Johannes Gänsler und den beiden Hofdamen Lara Gans und Lilly Reuss, nachdem es sich bei dem Publikum für die tollen Tage bedankt hatte, gebührend zu verabschieden. Mit viel Beifall verabschiedeten die rund hundert Gäste das Paar. Anschließend fand die Zepterübergabe an das neue Prinzenpaar der Kampagne 2013 statt. Sitzungspräsident Bruno Krenschker stellte dem tollen und närrischen Publikum das neue Kinderprinzenpaar der Kampagne vor. Prinz Johannes II. (Gänsler) und Prinzessin Lara I. (Gans) werden als elftes Prinzenpaar in Burkhardsfelden das Zepter führen. Zudem wird Paul Henn als Hofmarschall das Paar begleiten. Unterstützt werden sie von der Hofdame Lilly Reuss, Page Florian Müller und Pagin Nikola Gans, die den neuen Hofstaat komplettieren. Sie begleiten zusammen das Prinzenpaar bei ihren zahlreichen Auftritten in der närrischen Zeit. Mit guter Laune und toller Stimmung verlebten alle Anwesenden bis zum Abend ein paar vergnügliche Stunden.

1. Vorsitzende Herbert Nebeling begrüßte alle Abmarsch in die Gaststätte Graf Prinzenpaar mit den neuen Ordensträger
   
  Zepterübergabe  

 

Gelungener 1. Familientag – Kinder hatten riesigen Spaß – Gemeinsam einen tollen Nachmittag verbracht

Mit dem Kleintierzoo in Steinbach hätten sich die Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde keinen besseren Ort für ihren 1. Familientag aussuchen können. Nachdem die Faschingsnachlese schon sehr gut besucht war, folgten etwa 160 Besucher der Einladung. Ein große Wandergruppe von ca. 50 Personen, darunter viele Kinder, teilweise mit und ohne Eltern, wanderten unter der Fachkundigen Führung von Helmut Döring und Volkmar Mattner, und wurden sicher von Burkhardsfelden nach Steinbach geführt. Nach dem zweiten Boxen-Stop, bei denen die Wanderer jeweils mit frischem Obst und kühlen Getränken versorgt wurden, wurde dann auch der letzte Kilometer in Angriff genommen und locker geschafft. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt! Neben leckeren gegrillten Steak und Würstchen und dazu selbst gemachten Salaten, gab es auch Kaffee und Kuchen. Für die Kinder war es schöner abwechslungsreicher Nachmittag. Ein kleines Animateuer Team aus dem Schwabenland, Melanie, Andrea und Olli sorgte mit Spielen und anderen Aktivitäten für viel Abwechslung, wobei sich die Kinder zwischendurch mit leckerem Obst immer wieder stärken konnten. So hatten sie ihren Spaß in und auf der Hüpfburg, beim aufgebautem Kinderparcours zeigten sie ihre Geschicklichkeit, sowie bei diversen Spielen wie Sackhüpfen und Stelzenlaufen, wobei die einbezogenen Eltern oft das Nachsehen hatten. Das von Lorena Moll und Jenny Brück vorbereitete Such und Ratespiel für jeweils 4 Kinder und einen Erwachsenen, sorgte noch einmal für tolle Unterhaltung und Spaß. Die kurzen Regenschauer, die während der Veranstaltung einhergingen, konnten die gute Laune bei den Teilnehmern nicht drüben. Nachdem der tolle Familientag zu Ende ging wanderten einige zurück nach Burkhardsfelden, während andere den angebotenen Shuttle Service nutzten.

 

     

 

Ausgelassene Stimmung bei der Faschingsnachfeier der Burkhardsfeldener Karnevalisten.

Bei schönem Sommerwetter trafen sich am Samstagnachmittag weit über hundert Karnevalisten auf dem Parkplatz vor der Sport- und Kulturhalle um die Faschingsnachlese zu feiern. Der Vorstand, hatte neben sämtlichen Aktiven, Helferinnen und Helfer sowie Freunde und Gönner des Burkhardsfeldener Karnevals auch befreundete Vereine eingeladen. So kam eine große Abordnung aus Ruttershausen mit dem Prinzenpaar Ingo und Alexandra und aus Giessen folgte ebenso das Prinzenpaar Michael und Rosa der Einladung. In lockerer Runde ließ man die letzte Kampagne noch einmal Revue passieren. An den Tischen herrschte viel Stimmung und es wurde viel gelacht. Ebenso hatte auch der Nachwuchs seinen Spaß. Eine Hüpfburg wurde aufgebaut und mit Strassenkreide wurde so manches tolle Bild auf dem Parkplatz gemalt. Für das leibliche Wohl war besten gesorgt. Zu den leckeren Salaten gab es allerlei Gegrilltes. Nachdem man sich gestärkt hatte, wurde noch das Motto für die Kampagne 2013/14 festgestellt. Nach der Abstimmung über mehreren Themen wurde sich auf das Motto ,,Märchen’’ geeinigt. Bis spät in die Nacht hinein saß man sehr lange zusammen und verlebte einige tolle und stimmungsvolle Stunden an diesem Sommerabend.

 

Fassenacht mit Herz unter dem Motto:

„Unter Wasser tief im Meer, geht es wieder närrisch her !’’

Unter diesem Motto herrschte am Freitag und Samstagabend ausgelassene Stimmung in der, an beiden Tagen, voll besetzten Narrhalla in Burkhardsfelden, wo man aus dem Herzen heraus Fassenacht mit Freunden feiert.

Burkhardsfelden (rbe) Getreu diesem Leitwort ließen es die Narren, die sich mit ihren Kostümen in Glanz und Glamour dem Motto anpassten, dann auch über Stunden richtig „krachen". Sitzungspräsident Bruno Krenschker zog mit seinem Elferrat sowie dem zwischenzeitlich zehnten Kinderprinzenpaar und dessen Prinzengarde am Wochenende in die phantastisch geschmückte Narrhalla in Burkhardsfelden ein. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unser Deko-Team unter der Leitung von Klaus Hose. Dieses neu gegründete Team hatte sich schon im Vorfeld Gedanken über das Motto gemacht und dieses auch fantastisch umgesetzt. Beim Eintritt in die Narrhalla fühlte sich das närrische Volk sofort in eine phantasievolle Unterwasserwelt versetzt. Fische, Seepferdchen, Quallen und noch viele andere Meeresbewohner konnte man bestaunen, die allesamt von den fleißigen Bastlern hergestellt wurden.

Ein buntes Programm aus Gesang, Musik und Tanz sorgte für zwei stimmungsvolle Abende. Zunächst begrüßte Bruno Krenschker das neue Kinderprinzenpaar Prinz Alexander I. und Prinzessin Ivy I. mit Gefolge, Hofdamen Lara und Lilli sowie Hofmarschall Johannes. Eröffnet wurde die Sitzung am Freitag von Vanessa Gänsler und Sophie Wondra, die als Tanzmariechen über die Bühne wirbelten. Am Samstag wurde dann mit den First Ladies, die sich mit dem von Jeannine Helbig einstudierten Gardetanz vortrefflich präsentierten das folgende Programm gestartet. Anschließend kam als Feuerwehrhauptmann Felix Schneidau in die Bütt und brachte die Narrhalla zum Lachen. Mit einem ganz tollen Tanz der kleinsten Garde, den „Die Little-Ladies ging es weiter. Diese präsentierten einen flotten Gardetanz, der von Janine Helbing und Anke Grau hervorragend einstudiert wurde. Nicht fehlen durfte wie in jedem Jahr das „Dorfgeschehen", das wieder von den „Drei Schwätzern aus dem Dorf (Ute Krenschker, Marlies Döring und ganz neu Christa Fröhlich) interessant vorgetragen wurde. Die drei hatten allerhand zu erzählen über die vielen Ereignisse, die sich so im Dorf im letzten Jahr zugetragen haben. Ihr Debüt auf der Bühne gaben in diesem Jahr die Gruppe ,,Skylights’’, die Mottobezogen, mit ihrem Tanz und auch den passenden Kostümen die Zuschauer begeisterten. Auch in seinem vierten Jahr in der Burkhardsfeldener Bütt, konnte Jörn Helbing mit seinem Vortrag über die Welt- und Gemeindepolitik überzeugen und hatte die Lacher schnell auf seiner Seite. In einem locker vorgetragenen Zwiegespräch berichteten „Mariechen und Agathe" (Marlies Döring und Irene Bender) über ihre Erlebnisse mitten aus ihrem sehr interessanten Leben. Natürlich ließen sie auch in diesem Jahr die Ehemänner nicht außen vor. Diese mussten wieder einiges einstecken können. Neues hatten sich in diesem Jahr die ,,Löffels’’ einfallen lassen. Diese hatten eine lustige Geschichte über Arielle zu erzählen, die auf musikalische Weise dargebracht wurde. Musik und Gesang standen unter Leitung von Birgit Stumpf. Anschließend bedankte sich Sitzungspräsident Bruno Krenschker noch einmal bei allen Helfern, ohne deren tatkräftige Unterstützung vor, während und auch nach den Sitzungen der reibungslose Ablauf solch einer großen Veranstaltung nicht gewährleistet gewesen wäre. Es sind dies z.B. die Näherinnen (Marlies Döring, Renate Heuser, Elke Schmidt, Steffi Esch, Marion Luley und Edith Schmitt), die für die tollen Kostüme verantwortlich sind, unsere Maskenbildnerinnen Ulrike Licher und deren Tochter Christin, die in diesem Jahr alle Hände voll zu tun hatten, der Technikbereich mit Thomas Schütz, Heinz Rübeling, Christian Moll, Patrick Bender und Olli Nitschke sowie die Bühnenhelfer Michael Kauß ,Thomas Träger und Karsten Schmitt. Außerdem noch den vielen fleißigen Helfern hinter der Theke. Bevor es in die Pause ging, wurde die Narrhalla noch einmal so richtig musikalisch eingeheizt, denn es stand der Auftritt des Reiskirchener Blasorchesters an. Mit bekannten Schlagern, die auch vom Publikum mitgesungen werden konnten, sorgte man für Begeisterung und tolle Stimmung. Nach der Pause hatte der Elferrat eine besondere Überraschung für die Narrenschar parat. Mit ,,Arielles Hochzeit’’ wurde erzählt, wie ein verzweifelter Neptun versucht, seine Tochter an den ,,Mann oder Fisch’’ zu bringen. Nemo, Sponge Bob, Flipper und Popeye versuchten ihr Glück bei Arielle, was von einer bezaubernden Südseemuschel und einer muffigen Miesmuschel mit den entsprechenden witzigen Kommentaren versehen wurde. Die Lacher waren dabei auf der Seite des Elferrates. Ein weiteres „Highlight" war der Auftritt der Tanzgruppe „Sunshine-Girls" die einen gelungenen Showtanz auf die Bühne brachten. Einstudiert wurde dieser Tanz von allen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Gastauftritt der Giessener ,,Feuerteufel’’ unter der Leitung von Thomas Hofmann, die mit einer fantastischen LED-Lichtershow zur Musik von ,,Krieg der Sterne’’das Publikum verzauberten. Zum ersten Mal auf der Bühne standen die ,,Leppergrabe Spatzen’’ die mit ihren Stimmungsliedern das närrische Publikum zum mitsingen und schunkeln brachten. Anschließend präsentierte die Frauen-Tanzgruppe „Forever Young" unter der Leitung von Vanessa Gänsler und Martina Balser, einen fetzigen Showtanz auf den Remix „I’m Sailing" und wurde dafür und auch für ihre mottobezoge Tanzshow mit tosendem Beifall und einer Zugabe belohnt. Mit bekannten und neuen Liedern heizte Hofsängerin Christa „The Voice" Mohr dem Saal noch einmal kräftig ein. Auch hier stand die Narrhalla wieder Kopf . Mitgesungen und geschunkelt wurde auf Tischen und Stühlen. Eine ganz besondere Überraschung folgte auf den Fuß. Sitzungspräsident Bruno Krenschker konnte endlich wieder ein Männerballett präsentieren, das sich am 11.11.2011 bei der Kampagneeröffnung und Vereinsgründung in einer lustigen Runde zusammen gefunden hatte. Hierbei handelt es sich um eine tolle Männergruppe, die schon früher zusammen aktiv war, und neu Dazugekommenen, die sich den Spaß nicht nehmen lassen wollten, hierbei mit zu machen. Trainiert werden die Herren von Ulrike Licher. Ganz besonders freute es Bruno Krenschker, dass er Ellen Gans, eine begeisterte Anhängerin der Burkhardsfeldener Fassenacht, in der Halle begrüßen konnte. Beim anschließenden Finale bat Sitzungspräsident noch einmal alle Mitwirkenden auf die Bühne. Zur Musik der Pressköpp, die auch anschließend zum Tanz aufspielte, bedankte sich Präsident Krenschker und verabschiedete sich für dieses Jahr aus der Narrhalla in Burkhardsfelden. Durch die Freundschaften, die in den vergangenen Jahren aufgebaut wurden, konnte Sitzungspräsident Bruno Krenschker an beiden Tagen in der Narrhalla viele befreundete Karnevalsvereine, Prinzenpaare mit ihren Garden und Elferräten begrüßen. Unter anderem waren dies das Giessener Prinzenpaar Michael III. und Prinzessin Rosa I. mit ihrer Ari, die Prinzenpaare aus Marburg Prinz Toni I. und Prinzessin Melli I. mit Tanzmariechen, Ruttershausen mit Prinz Ingo I. und Prinzessin Alexandra I., Gedern mit Prinz Michael I. und Prinzessin Petra I. und Atzenhain mit Prinz Carsten I. und Prinzessin Diana I.. Elferräte aus Reiskirchen. Buseck, Ruttershausen und Garde, Lollar und Marburg waren ebenso der Einladung gefolgt, wie Burghard Hoffmann von der IGMK aus Gießen, der den Burkhardsfeldener Karnevalsfreunden zur Vereinsgründung gratulierte und dem 1. Vorsitzenden Herbert Nebeling und Sitzungspräsidenten Bruno Krenschker zu diesem Schritt der Neugründung beglückwünschte.

 

     
     
     

 

11. Nachwuchssitzung „Kinder und Jugend in der Bütt" in Burkhardsfelden war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg

Burkhardsfelden (rbe) Viele Überraschungen und getreu dem Motto „Unter Wasser tief im Meer geht es wieder närrisch her" boten in der phantastisch geschmückten Narrhalla am Sonntagnachmittag viele kleine Nachwuchs-Karnevalisten den anwesenden Gästen ein buntes und abwechslungsreiches Programm. So wurde anfangs gleich einmal die „Attacke" geübt, die dann auch sehr gut klappte. Nach der Vorstellung des mittlerweile 10. Kinderprinzenpaares, Prinz Alexander I. und Prinzessin Ivy I. mit Gefolge, Hofdamen Lilly Reuß, Lara Gans und Hofmarschall Johannes, begrüßte Sitzungspräsident Bruno Krenschker Schirmherr Holger Sehrt mit seiner Frau und den zwei Kindern. Die Bühne war nun frei für die „Konfettis". Die Tanzgruppe, bestehend aus den Kindergartenkindern des örtlichen Kindergartens kam mit ihrem Piratentanz toll beim Publikum an. Mit viel Applaus wurden die Kinder verabschiedet. Hoheitlichen Besuch erhielten die närrischen Besucher vom Giessener Prinzenpaar, Prinz Michael III. und Prinzessin Rosa I. mit Gefolge, Ari und den Mini-Kadetten, die beide einen tollen Tanz präsentierten. Besonders Candy- Man bezauberte die Kinder und Erwachsenen. Bürgermeister Holger Sehrt kam natürlich nicht herum daran teilzunehmen. Diesmal musste er versuchen den Kindern beim Krebsrennen, den Sieg zu nehmen, was aber nicht gelang. Als „Feuerwehrhauptmann" erzählte Felix Schneidau den anwesenden Gästen wie der Ablauf so bei der Feuerwehr ist. Nach der gelungen Büttenrede, stand die Minigarde des BKF als nächstes mit einem tollen Gardetanz auf dem Programm. Diese begeisterten, wie auch schon am Freitag und Samstag mit ihrem Tanz. Damit auch die Kinder im Publikum mit Singen und Schunkeln nicht zu kurz kamen, stimmten die ,,Pressköpp’’ zum Piratenlied an, das jeder im Saal kannte und mitmachte. Anschließend konnte man die Kinderprinzenpaare aus Laubach Prinz Johannnes I. und Prinzessin Amabell I. und Mainzlar Prinz Lars I. und Prinzessin Ann- Kristin I. mit ihren Tanzgarden begrüßen. Super toll vorgetragen wurde das alte, aber wie man sieht immer noch gut bekannte Lied ,,Ein Loch ist im Eimer’’ von Jannik Gans und Marcel Grau. Diese Beiden konnten durch Witz und Können ihr Talent zeigen. Nun musste auch des Bürgermeisters Frau zum Wettspiel auf die Bühne, als es hieß Brötchen zu stapeln. Aber leider waren auch hier, aus Sicht von Frau Sehrt, die Kinder wieder siegreich. Als nächster Programmpunkt wurde die Minigarde aus Buseck begrüßt. Nach deren beigeisternden Tanz, strapazierten die Skylights mit ihrem Sketch, den sie selbst einstudierten, die Lachmuskeln der Zuschauer. Sophie Wondra kam, leider ohne ihre erkrankte Partnerin Vanessa Gänsler, als Tanzmariechen auf die Bühne und zeigte ihr tänzerische Darbietung, was mit viel Applaus belohnt wurde. Bevor die ,,Mini-Löffels’’ mit ihren Liedern, unter Leitung von Christa Fröhlich, Uwe Damm, Thomas Schütz und Christa Mohr die Halle zum brodeln brachten, kamen die Skylights mit ihrer tänzerischen Showeinlage auf die Bühne. Auch hier, wie schon an den vorherigen Sitzungen, war dieser Auftritt wieder einmal gelungen. Die Sitzungspräsidenten Bruno Krenschker und Felix Schneidau, sowie der Stellvertretende Sitzungspräsident Marcel Grau und die Elferrats-Beisitzenden Matthias Stumpf und Lauritz Nitschke, bedankten sich bei allen Helfern und Mitwirkenden und baten diese auf die Bühne zum großen Finale der 11. Nachwuchssitzung „Kinder und Jugend in der Bütt". Mit Musik und Gesang leiteten die Mini Löffels das Finale und sangen mit allen Akteuren, die hierfür nochmals auf die Bühne betraten, ,,Wer hat an der Uhr gedreht…’’. So ging eine schöne und gelungene Kinder-Fassenachtssitzung zu ende.

     
     

 

10. Burkhardsfeldener Prinzenpaar Prinz Alexander I. und Prinzessin Ivy I. laden zu den Fremdensitzung nach Burkhardsfelden ein - Vorverkauf der Karten in der Alten Schule

Die Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde veranstalten auch dieses Jahr wieder ihre bekannten Fremdensitzungen in Burkhardsfelden. Sie finden zum 37. Mal dieses Jahr am Freitag, den 10. Februar um 19.33 Uhr und Samstag, den 11. Februar in der Sport- und Kulturhalle ebenfalls um 19.33 Uhr statt. Das Programm in der herrlich dekorierten Narrhalla ist wieder reichlich gespickt mit Tänzen, Büttenreden, Männerballett, Dorftratsch und viel Gesang, verspricht uns Sitzungspräsident Bruno Krenschker. Während am Freitag viele Prinzenpaare, befreundete Vereine mit ihren Garden zu Gast sind, wird am Samstag der Auftritt des Blasorchester Reiskirchen der Highlight sein. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, werden sie auch in diesem Jahr ein tolles Showprogramm zeigen. Am Sonntag, den 12. Februar startet dann der Nachwuchs zu seiner 11. Sitzung durch. Unter dem Motto ,,Jugend in der Bütt’’ werden wieder zahlreiche Nachwuchskünstler ihr Können mit lustigen Beiträgen unter Beweis stellen. Wie in den vergangenen Jahren werden auch dieses Jahr wieder viele Gastprinzenpaare aus nah und fern bei allen drei Veranstaltungen dabei sein. Beginn ist um 14.11 Uhr. Karten für die Freitagssitzung gibt es an der Abendkasse. Für die Samstagssitzung findet der Vorverkauf am Samstagnachmittag, den 04. Februar in der Alten Schule statt. Einlass ist um 14.00 Uhr. Mit Kaffee und Kuchen und sonstigen Getränken werden die Besucher, für die kurze Wartezeit bis zum Verkauf der Karten ab 15.00 Uhr bestens bewirtet. Auf Euer zahlreiches kommen freut sich der Elferrat, sowie Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde, mit einem dollen HELAU.

 

Tolle Stimmung beim 1. Lumpenball in Burkhardsfelden. Tolle Kostüme und eine Wahnsinns Band ließen die Karnevalisten fröhlich feiern.

Am Samstag fand der 1. Lumpenball der Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde in der Sport-und Kulturhalle in Burkhardsfelden statt. In der schmuckvoll dekorierten Halle fanden sich viele Karnevalisten in fantasievollen und fantastischen Kostümen ein, um an der Kostümprämierung um Mitternacht teilzunehmen. Zu den besonderen Gästen zählte an diesem Abend das Giessener Prinzenpaar. Prinz Michael III. mit Prinzessin Rosa I. samt Hofstaat sowie das Tanzmariechen Anna-Lena Mania, das Tanzpaar Marco Feierabend-Hofmann mit Partnerin Theresa Rinn sowie das Artilericorps (Ari) waren der Einladung der Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde gerne gefolgt. Sie boten dem Publikum Atemberaubende Tänze und kamen um eine Zugabe nicht herum. Doch nicht nur Gießen war da, Alten Buseck, Reiskirchen und Dörnigheim mit dem ehemaligen Prinzenpaar sowie Gäste aus Laubach, Hungen und den nahe liegenden Ortschaften fanden sich ein. Mit der Partyband ,,Titanic’’ hatte man auch einen Volltreffer gelandet. Die Band brachte fantastische Stimmung in die Halle und dem Publikum wurde es nicht nur heiß unter den Kostümen sondern auch unter den Masken. Mit toller Party, Tanz- und Stimmungsmusik waren sie ein Highlight an diesem Abend. Um Mitternacht fand dann die Kostümprämierung statt. Der Jury, bestehend aus dem Giessener und ehemaligen Dörnigheimer Prinzenpaar Prinz Lutz I. und Prinzessin Christina I. fiel die Auswahl sehr schwer. Die Gewinner waren als beste Gruppe, die ,,Ari’’ aus Gießen, sie erhielten 50 Liter Bier, als schönstes Paar das Ehepaar Künstler aus Hungen, als ,,Zwei Schlafmützen im Doppelbett’’ die ein Probefahrtwochenende bei Autohaus Häuser gewannen und als Einzelkostüm Kathrin Gans als Wildkatze, die einen Friseur Gutschein von ,,Haarlekin’’ erhielt. Die Zweit und drittplazierten erhielten jeweils Eintrittskarten zum dem Konzert der ,,Dorfrocker’’ der Sportfreunde Burkhardsfelden.